Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausfuhrbescheinigungen Mehrwertsteuerrückerstattung

08.08.2018 - Artikel

•          Ihr ständiger Wohnsitz liegt nachweislich in Tansania und Sie sind in Deutschland nicht polizeilich gemeldet.

•          Zwischen dem Kauf der Waren und Ihrer Ausreise aus Deutschland liegen höchstens 3 Monate.

•          Das Einholen der Ausfuhrbescheinigung bei der zuständigen Zollstelle war aufgrund nicht von Ihnen zu vertretenden Gründen nicht möglich, beziehungsweise unzumutbar.

•          Güter/Waren sind für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch bestimmt

Die ausgeführte Ware ist dazu vollständig bei der Botschaft vorzuführen. Alle Belege müssen den Vornamen, Namen und die volle Wohnanschrift im Ausland enthalten und alle Waren müssen eindeutig identifizierbar sein. Zudem müssen Sie im Antrag glaubhaft darlegen, dass der Ausfuhr- und/oder Abnehmernachweis durch die Grenzzollstelle nicht erbracht werden konnte oder dies nicht zumutbar war.

Bitte beachten Sie, dass die Ausfuhr von Waren, die in anderen Ländern als Deutschland gekauft wurden, aus rechtlichen Gründen nicht von der Auslandsvertretung bestätigt werden kann.

 Ausfuhr von Gegenständen für unternehmerische Zwecke:

Die Botschaft bescheinigt grundsätzlich nicht die Ausfuhr von Waren nach Tansania, die für unternehmerische Zwecke bestimmt sind.

 Gebühren:

Für jeden vorgelegten Antrag, d.h. für jede Rechnung ist eine Gebühr von 25,00 Euro in Landeswährung zu erheben. Ausführliche Informationen erhalten Sie auch durch das „Merkblatt zur Umsatzsteuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen im nichtkommerziellen Reiseverkehr“. Das Merkblatt steht auf den Internet-Seiten des Bundesministeriums der Finanzen  unter der Rubrik Wirtschaft und Verwaltung - Zoll in Deutschland -Gesetze und Vordruke – Merkblätter – zum Herunterladen bereit.

•          Ausfuhrbescheinigung [pdf, 42.64k]

•          Erklärungsvordruck [pdf, 102.89k]

•          Bundesministeriums der Finanze

nach oben